Jos

Landschaftsarchitekten

„Vom Artenschutz bis zur Schaffung von immer mehr Leben. Und vom Umgang mit Knappheit bis zur Schaffung von Fülle.“

Jos kam 2012 zu Ons Buiten, begann mit der Gestaltung der Gärten an den Außenchalets. Seitdem kristallisieren sich die Entwicklungen immer weiter heraus. Jos liebt es, reiche Landschaften zu entwickeln.

Man muss dem Leben die Fähigkeit geben, immer mehr Leben zu schaffen!
Jos hält dies für eine verbesserte und schönere Version der Nachhaltigkeit. „Pflanzen und Tiere wieder in die Lage zu versetzen, Böden anzureichern, viel Nahrung zu produzieren und sie zu vermehren.“ Das nennt Jos gerne „Createability“. Mit TEAMING WITH LIFE teilt Jos Wissen und bietet Möglichkeiten, um Fähigkeiten zu erwerben und Spaß zu haben. Jos entwarf die Bepflanzung und Gärten für Ons Buiten mit dem Ziel, das Ganze zunehmend zu bereichern: immer reicher an Nahrungsproduktion und immer reicher an biologischer Vielfalt.

Moment des Glücks
Es gibt etwas, das Jos größtes Interesse weckt. „Bei der Bereicherung von Ökosystemen hat jede Pflanze und jedes Tier ein Talent, eine spezifische Funktion im Schöpfungsnetz, das Leben genannt wird.“ Jos findet es sehr interessant, diese Talente zu finden, diese Talente zu identifizieren und sie dann einzusetzen. Es gelingt ihm stets besser, Landschaften vitaler zu machen und zu bereichern, und zwar in Zusammenarbeit mit anderen Pflanzen- und Tierarten. 

Jos ist glücklich, wenn er sieht, dass sich Ökosysteme nicht mehr verschlechtern, sondern sich selbst bereichern. Aber auch, wenn sie in die Lage versetzt werden, immer fruchtbarer, produktiver und biologischer zu werden. Wenn Jos sieht, dass unsere eigenen Handlungen wirklich zu dieser Bereicherung beigetragen haben, bringt ihm dies einen Moment des Glücks.

Schöne Entdeckung
2014 pflanzte Jos zum ersten Mal Fenchel und wilde Artischocken auf Ons Buiten. Dabei ahnte und wusste er nicht, welche Stärken diese Pflanzen haben, sondern er pflanzte sie nur wegen ihres ästhetischen Wertes und weil sie essbar sind. Jetzt kennt er die Talente dieser Pflanzen und weiß, dass Fenchel und wilde Artischocke im trockenen Zustand mit ihren Blättern Wasserdampf aus der Atmosphäre aufnehmen und in ihren Wurzeln speichern können. Er weiß jetzt auch, dass sie mit ihrer Pfahlwurzel sehr gut in den verdichteten Boden eindringen können und mit diesen tief verwurzelten feuchten Wurzeln junge Baumwurzeln in ihrem Wachstum unterstützen und ihnen dabei helfen können, groß zu werden. Ohne dies zu wissen, machte er Ons Buiten mit diesen sehr nützlichen Pflanzen bekannt. „Jetzt pflanzen wir viel Fenchel und wilde Artischocken, und es kommen zweifellos noch viele Pflanzen dazu.“

Jos rät den Gästen Folgendes: „Genießen Sie bewusst und lassen Sie sich mal ins Gras fallen. Und vergessen Sie nicht, hier und da mal die Früchte zu probieren!"
 

Meet the team